Die Christie MicroTiles Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich die Platzierung von Cookies auf Ihrem Computer in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser Politik

Ok

High-Tech-Umgebung mit MicroTiles für Tron-Premiere

59 Displaymodule im Kino Oktyabr Cinema von Karo Film installiert

Tron Array

Quick Facts

  • Kunde

    Disney

  • Parnter

    ETC Russia

  • Lage

    Moscow, Russia

  • Konfiguration

    57 x Christie Microtiles

Die Premiere des neuen 3D-Blockbusters „Tron: Legacy“ von Disney fand am 17. Dezember 2010 im KARO FILM-Kino Oktyabr statt. Der Film ist die Fortsetzung des Original-Cyberspace-Science-Fiction aus den 80er-Jahren. Um die passende Atmosphäre für den Premierentag eines der meist erwarteten und spektakulärsten Filme des Jahres zu erzeugen, wurden Christie MicroTiles™-Displays im Foyer des Kinos installiert. Hierbei handelte es sich russlandweit um den ersten Einsatz von MicroTiles in der Filmwerbung überhaupt.

Die Werbeagentur Smart Look kümmerte sich als Projektmanager mittels Digitalmedien um das Foyerdesign im Oktyabr. Big Screen Service lieferte die MicroTiles und ETC Russia entwickelte die Inhalte.

Modulare Digitaldisplays aus MicroTiles waren in zwei Bereichen des Kinos zu sehen. Die Hauptvideowand, welche im ersten Stockwerk installiert war, umfasste 41 MicroTiles-Module. Auf diesem nicht-standardisierten Bildschirm wurden Filmszenen mit Untermalung durch den Original-Soundtrack von Daft Punk gezeigt, die mit ihrer Helligkeit und Dynamik die Besucher in aufgeregte Erwartung auf die folgende Vorführung versetzten.

„Für diese Filmpremiere wollte die Walt Disney Company die höchstentwickelte Technologie, um das Gefühl zu vermitteln, dass man völlig in die virtuelle Welt eintaucht. Dafür sind Christie MicroTiles genau das richtige Mittel – unfassbar helle, lebensnahe Bilder ziehen sofort alle Blicke auf sich und die Möglichkeit, Leinwände in jeder Form zu konfigurieren, erlaubt die Umsetzung vieler kreativer Ideen. Deshalb haben wir uns bei diesem Projekt für diese Displaymodule entschieden“, so Natalia Valieva, Generaldirektorin bei Smart Look, spezialisiert auf neue Medien und Digitaltechnologie (Digital Out Of Home – DOOH).
Videodateien wurden im Format .mov mit Full-HD-Auflösung (1920×1080) gezeigt, unterstützt von einer externen Steuerungseinheit (ECU) mit Mac Mini als Signalgeber.

Die Displaymodule wurden in die vorhandene Architektur der Räumlichkeiten integriert und als dekorative Elemente für die drei Säulen des Foyers am Eingang zum Kinosaal im zweiten Stock positioniert. Jede Säule umfasste sechs Displaymodule, die Ausschnitte aus „Tron: Legacy“ zeigten. Die Videodateien wurden ebenfalls im Format .mov gezeigt, jedoch mit einer Auflösung von 360×1620.

„Die Vorteile der neuen Displaytechnologie liegen auf der Hand – die Eigenschaften sowohl was Farben als auch was Auflösung angeht, sind herausragend. Außerdem erscheinen die Konstruktionen so gut wie randlos. Dazu kommt der äußerst wichtige große Betrachtungswinkel – eine wertvolle Eigenschaft an Orten, wo sich viele Menschen aufhalten“, so Andrey Efarov, technischer Leiter bei ETC Russia.

In Sachen Details der Entwicklung von Inhalten betonte Andrey, dass trotz der Tatsache, dass die Bildschirmauflösung nicht voll ausgeschöpft werden konnte und das Bild auf sein Dreieinhalbfaches gestreckt werden musste (das Original-Videomaterial lag in Full-HD vor, die tatsächliche Auflösung waren 5040×3780 Pixel), das Bild auf dem Schirm dennoch scharf war. „Die Farbsättigung und die Gammawerte, welche von den Filmemachern eingesetzt wurden, haben es uns zweifelsohne erleichtert, die spektakulärsten Szenen optimal zu zeigen.“

Die Spezialisten von ETC Russia entwarfen spezielle Konstruktionen, um die MicroTiles-Module zu installieren – eine Wand für eine Großleinwand sowie einige Spezialrahmen für die Säulen. „Das geringe Gewicht der Displaymodule hat es uns ermöglicht, relativ leichte Konstruktionen zu erstellen und die Installation war so natürlich einfacher für uns. Für Mietlösungen ist das ein äußerst wichtiger Faktor. Wir hoffen, dass die Zuschauer des Films schon vor dem Saal von einer euphorischen Stimmung gepackt wurden.“

„Besonders bemerkenswert ist, dass die MicroTiles-Module der Displaykonstruktion die Aufmerksamkeit der Premierengäste sofort auf sich gezogen haben. Das Hauptdisplay mit exklusiver Form gefiel zahlreichen Filmstars, die sich davor fotografieren und interviewen ließen. Die ‚Digitalleinwand‘ ersetzte so gewissermaßen den traditionellen Hintergrund des Ankunftsteppichs“, so Natalia Valieva. „Das Publikum wusste die Entscheidung der Organisatoren für eine Atmosphäre von High-Tech und futuristischem Design, die ja das A und O des Films ist, klar zu schätzen – und MicroTiles passten dazu perfekt.“

Anastasia Kuznetsova, künstlerische Leiterin von KARO FILM, zum Thema: „Nach unserer Erfahrung im Zuge der Tron-Premiere können wir nur bestätigen, dass Videowände aus MicroTiles-Displaymodulen neue Marketingchancen für Kinos eröffnen. Die Technologie ist in Sachen Form äußerst flexibel und kann für jede Premiere neu arrangiert werden, sodass jedes Mal neue Überraschungen auf Stammkunden und neue Besucher warten.“

Die Premiere von „Tron: Legacy“ fand in einem der erfolgreichsten Multiplex-Kinos Russlands statt, ebenfalls mit Christie-Projektionsausstattung. Zwei Projektoren vom Typ Christie Solaria CP2230 mit 3D-System XpanD 3D wurden im Herbst 2010 im ersten Saal des KARO FILM-Kinocenters Oktyabr installiert.

Adil Zerouali, Regionalleiter für Osteuropa und Russland bei Christie, betont: „MicroTiles sind aktuell die fortschrittlichste Lösung für derartige Anwendungen – sie bieten kreativen Gestaltern eine Alternative zu Standardsystemen mit rechtwinkligen Leinwänden und erlauben stattdessen einzigartige Formen für jedes neue Projekt.“

Bilder anklicken, um sie zu vergrößern und die Galerieansicht zu öffnen