Die Christie MicroTiles Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich die Platzierung von Cookies auf Ihrem Computer in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser Politik

Ok

Christie MicroTiles im Kontrollraum der Ring Road Sankt Petersburg

Spezialisten von Viking erstellen aus 72 MicroTiles-Videoprojektionswürfeln ein modernes Visualisierungssystem für den zentralen Bestandteil des Straßennetzes der Stadt

KONTROLLRAUM DER RING ROAD

Quick Facts

Die Ring Road von Sankt Petersburg ist die Hauptverkehrsader der Stadt; sie verbindet alle Hauptstraßen aus dem Zentrum in Richtung Moskau, Helsinki, Kiew, Tallinn und Murmansk. Im Dezember 2010 eröffnete der Ring Road Control Room, wichtigster Bestandteil des Projekts. Hauptlieferant war NefteGazOptimizatsiya (NGO), spezialisiert auf die Entwicklung von ITS (intelligent transport systems) für Verkehrsstrecken. Die Visualisierung des Projekts wurde von Viking vorgenommen, einem in Sankt Petersburg ansässigen Unternehmen und langjährigen Christie®-Partner. Die Vorstellung der Christie® MicroTiles® war ausschlaggebend für die Entscheidung, eine Videowand zu konstruieren.

Ein zeitgemäßes ITS-System war nötig, um eine Reihe von Punkten anzugehen: die Erhöhung der Kapazität der Ring Road, die Verbesserung des Verkehrsflusses sowie der Sicherheit, die Optimierung der Verkehrsgeschwindigkeit, die Minimierung der Auf- und Abfahrtszeit an Abzweigungen, die Optimierung des Kraftstoffverbrauchs und die Minimierung von Abgasemissionen sowie die Steigerung der Effizienz des Straßendienstes.

„Es handelt sich um den wichtigsten Bestandteil des Straßenverkehrsnetzes von Sankt Petersburg, daher hat die Verkehrssicherheit an dieser Stelle höchste Priorität für uns“, so Artyom Filimonov, Head of ITS Operations an der Ring Road. „Das von uns eingesetzte ITS, für das der Kontrollraum entscheidend ist, wird allen Anforderungen, die heutzutage an Einrichtungen der Verkehrsinfrastruktur gestellt werden, gerecht.“

Filimonov erklärt, dass Verkehrsunfälle, sogenannte RTAs (road traffic accidents), eines der Hauptprobleme darstellen. Das intelligente, automatisierte RTA-Erkennungssystem umfasst über 600 Sensoren, die den Verkehrsfluss überwachen und Stockungen erfassen, sowie über 60 Videokameras, die im manuellen Modus die Beobachtung von Ereignissen auf der Straße erlauben und im automatischen Modus in der Lage sind, ungewöhnliche Ereignisse zu erkennen. Herzstück des Kontrollraumes ist zweifelsfrei die Visualisierung – über ein ferngesteuertes Display. Der Aufbau aus 72 Christie® MicroTiles® (in einer 12×6-Anordnung) zeigt jahrein, jahraus 24 Stunden täglich an sieben Tagen pro Woche präzises, detailgetreues Bild in hoher Auflösung.

NGO, die Entwickler des ITS der Ring Road, stellen heraus dass das intelligente System den „Faktor Mensch“ aus der Gleichung entfernt – ein Anlagenführer könnte möglicherweise einen Unfall auf einem bestimmten Straßenabschnitt übersehen; das automatisierte System jedoch erkennt die Problemstelle zuverlässig und informiert den Anlagenführer von selbst.

Die Videowand des Kontrollraums zeigt Bilder von den Monitoren im Netzwerk sowie von den Systemservern. Die Belegschaft des Kontrollraums kann Ereignisse auf der gesamten Strecke beobachten und in Echtzeit analysieren. Der Content wird über acht externe Christie® MicroTiles®-Steuerungskarten sowie einem Kontroller mit acht DVI-Ausgängen, acht VGA/DVI-Ausgängen und Verbindungsmöglichkeit ins lokale Netzwerk geregelt.

„26 Autobahnkreuze, 106 Brücken, Hochstraßen, Überführungen und Tunnel – das sind beachtliche Zahlen“, so Michael Eidemiller, Projektleiter bei Viking. „Da die Hauptanforderungen unterbrechungsfreier Dauerbetrieb sowie einwandfreie Bildqualität waren, fiel die Entscheidung schnell auf Christie® MicroTiles®. Dieses Projekt war das erste, für das wir MicroTiles  in einer derartigen Installation verwendet haben. Die Entscheidung fiel, nachdem der Kunde in einer Demonstration von der gesteigerten Leistung der kleinen Videoprojektorwürfel im Vergleich zu Cubes in Standardgröße überzeugt werden konnte. Gemeinsam haben wir daraufhin entschieden, nicht die traditionellen 50- oder 70-Zoll-Cubes zu verwenden, die wir ursprünglich vorgesehen hatten.“

Ein weiterer entscheidender Vorteil dieses Visualisierungssystems war laut Eidemiller die hohe Pixeldichte der Bilder (ein Pixel misst 0,56 mm) sowie die Tatsache, dass die Displaymodule nur 26 cm tief sind und der Eingang für die Steuerung der Videowand sich auf der Vorderseite befindet.

Igor Popov, leitender Ingenieur der Abteilung Städtebau und technische Oberaufsicht bei NGO, betonte, dass die Technologie Christie® MicroTiles® weit bessere Bildqualität erzielt als Plasmabildschirme. „Dadurch dass der Abstand zwischen den Modulen mit gut einem Millimeter minimal ist, erkennt das Auge die Teilung des Bildes kaum, und das Bild wird als Einheit wahrgenommen, nicht als Stückwerk.“

Evgeny Blinov, technischer Leiter bei Viking, fügt hinzu: „MicroTiles® sind eine fortschrittliche Entwicklung von Christie, mit einer LED als Lichtquelle. Im Gegensatz zu anderen Hochdruck-Gaslampen ist ein LED-System keinen plötzlichen Leistungsschwankungen ausgesetzt, erfordert keine intensive Kühlung und hat eine nutzbare Lebensdauer von ungefähr 65 000 Stunden. Das Bild auf dem Bildschirm wird von einem DLP-Chip erzeugt und der Verzicht auf ein Farbrad (Farbe wird von der jeweiligen LED erzeugt) sorgt für eine verbesserte Zuverlässigkeit der Geräte.“

Baubeginn der Ring Road war 2001; die Ostschleife wurde 2008 für den Verkehr freigegeben, die Westschleife im November 2010. Die Gesamtlänge der Straße beträgt momentan 116,75 km oder 142,15 km unter Berücksichtigung des Abschnittes, der den Finnischen Meerbusen auf künstlich angelegten Dämmen überquert. Derzeit ist sie die einzige Straße in Sankt Petersburg, auf der Geschwindigkeitsverkehr mit bis zu 110 km/h erlaubt ist.

Die gesamte Einrichtung des komplexen ITS der Ring Road befindet sich derzeit in der Endphase der kundenspezifischen Anpassung. Durch die positive Erfahrung mit dem Einsatz des hochentwickelten Visualisierungssystems mit Mehrfachzugriff aus Christie® MicroTiles® kann die Anwendung der Technologie durch Spezialisten nun auch für andere Projekte erwogen und erweitert werden.

Bilder anklicken, um sie zu vergrößern und die Galerieansicht zu öffnen